Tierschutz

24. Aug 2018

Das erste Tier- und Naturschutzzimmer in NRW öffnete in der Roman-Herzog-Schule in Brilon seine Türen.

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr

„Dies ist ein Grundgedanke, den Kinder und Jugendlichen an unserer Schule, Tierschutzthemen möglichst frühzeitig zu vermitteln“, erklärt Pädagogin Petra Solzbach. Dieses Bestreben hat Solzbach dazu veranlasst, genau vor einem Jahr mit „Aktion Tier – Menschen für Tiere e.V.“, unter Rücksprache mit ihrer Schulleitung, Herrn Mülder, Kontakt aufzunehmen.

Eröffnung Tierschutzzimmer 08

Am Dienstag, 03.07.18, war es endlich soweit. Das erste Tier- und Naturschutzzimmer in NRW öffnete in der Roman-Herzog-Schule in Brilon seine Türen. Dieses Projekt wurde mit Unterstützung von „Aktion Tier - Menschen für Tiere e.V.“ und der engagierten Lehrerin Petra Solzbach ermöglicht.
An der Eröffnungsfeier, welche durch die stellvertretende Schulleiterin Silke Gareis eröffnet wurde, nahmen rund 60 Schüler*innen der Primarstufe der R-H-S teil. Ein musikalisches Intermezzo durch die Klassen 1/2 und ein Mitmachlied untermalten die feierliche Atmosphäre. Im Anschluss daran stellte sich Simone Schweiger, Tierschutzpädagogin von „Aktion Tier“ aus Berlin angereist, den großen und kleinen Besuchern vor.
Nach einem gemeinsamen Gang zum Tierschutzzimmer, welches an den Schulgarten der Schule angrenzt, wurde symbolisch das Band durch die beiden Pädagoginnen Schweiger und Solzbach durchtrennt.
Die Schüler*innen bekamen nun die Möglichkeit, das neu eröffnete „Tier- und Naturschutzzimmer“ zu erkunden. Den Besuchern wurden unter anderem Einblicke aus dem Tierschutzunterricht der Klassen 3 und 4 präsentiert.
Die Schülerfirma „Die Pfefferschoten“ unterstützte die Feierlichkeit und es gab leckere Köstlichkeiten aus der vegetarischen und veganen Küche. Vor allem die kleinen Besucher kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus. „Doch nicht nur die Primarstufenschüler*innen sollen zukünftig in den Genuss des „Tier- und Naturschutzzimmers“ kommen, auch für die älteren Schüler*innen ist das Zimmer geöffnet“ sagt Schulsozialarbeiterin Stella Picarella.
So wurde zwei Tage später ein weiteres Fest zur Eröffnung des Tier- und Naturschutzzimmers für die Schüler*innen der Sekundarstufe angeboten. Hier wurden Tierschutzthemen wie beispielsweise „Tierschutz im Einkaufskorb“, „Kosmetik ohne Tierversuche“ altersentsprechend aufbereitet und den Jugendlichen präsentiert.
„Die Eröffnungsfeier des Tier- und Naturschutzzimmers war auf zwei Tage für unsere rund 200 Schülern*innen geplant. Zukünftig ist es angedacht umliegende Schulen und auch Kindergärten einzuladen: unsere Schüler*innen können dann ihre Kompetenzen, Erfahrungen und Erkenntnisse zu Tierschutzthemen an Gleichaltrige auf Augenhöhe weitergeben und vermitteln,“ erklärt Tierschutzpädagogin Petra Solzbach.



Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir verarbeiten Daten für Marketing, Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihr Einverständnis geben. Andernfalls werden durch Klick auf "technisch notwendige Cookies nutzen" mit den gewünschten Einstellungen gesetzt und Ihr Surfverhalten nicht erfasst.

Mehr Infos zur Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir verarbeiten Daten für Marketing, Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihr Einverständnis geben. Andernfalls werden durch Klick auf "technisch notwendige Cookies nutzen" mit den gewünschten Einstellungen gesetzt und Ihr Surfverhalten nicht erfasst.

Mehr Infos zur Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung